Banner

Jetzt Online bewerben!

Verstärken Sie die Stadt Kempen! Die Stadt Kempen gehört mit ihren ca. 35.000 Einwohnerinnen und Einwohnern zum Kreis Viersen. Die attraktive Altstadt, das vielfältige kulturelle Angebot und die überdurchschnittlich gute Infrastruktur machen die Stadt Kempen zu einem sehenswerten, regionalen Anziehungspunkt. Durch die verkehrsgünstige Lage (A40) sind das angrenzende Ruhrgebiet und Großstädte wie Krefeld, Mönchengladbach und Düsseldorf schnell und gut zu erreichen.

Als familien- und kinderfreundliche Stadt betreibt das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Kempen u. a. neun städtische Kindertageseinrichtungen, drei Offene Ganztagsgrundschulen, drei Jugendfreizeiteinrichtungen und einen Jugendtreff.

Stellenausschreibung

Im Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Kempen sind zum 01.08.2023 mehrere Stellen für die

praxisintegrierte Ausbildung zur/zum staatlich anerkannten Erzieherin/Erzieher (m/w/d)

in unseren Kindertagesstätten oder den Offenen Ganztagsschulen zu besetzen.

In diesem neuen Modell der 3-jährigen Ausbildung zur/zum Erzieherin/Erzieher wechseln sich direkt von Beginn an Praxis und Theorie miteinander ab. Neben dem Besuch der Fachschule für Sozialpädagogik, sammeln Sie Ihre Praxiserfahrungen über die gesamte Ausbildungszeit hinweg in einer unserer Kindertagesstätten oder einer der Offenen Ganztagsschulen und sind dort ein festes Teammitglied. Somit nutzen Sie auch vom ersten Tag an alle Annehmlichkeiten des öffentlichen Dienstes und erhalten beispielsweise eine tarifliche Ausbildungsvergütung. Parallel zur Bewerbung auf den Ausbildungsplatz bewerben Sie sich um einen Schulplatz bei einer Fachschule für Sozialpädagogik.

Ihre Ausbildung auf einen Blick:

Wir bieten Ihnen:

Sie bringen mit:

Die Stadt Kempen begrüßt Bewerbungen von Personen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder Behinderung.

Die Stadt Kempen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidung erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung, entsprechend den Bestimmungen des SGB IX, besonders berücksichtigt.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Frau Bänsch unter der Rufnummer 02152/917-3065 zur Verfügung, allgemeine Rückfragen richten Sie bitte unter der Rufnummer 02152/917-1199 an Herrn Aengenvoort (Personalmanagement & -service).

Ist Ihr Interesse geweckt?   

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen und vollständigen Online-Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) bis zum 15.02.2023. Klicken Sie dafür auf den Online-Bewerbung-Button unten.           

Bewerbungen per Post oder per Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung